· 

Endspurt und Neubeginn

Mitte Juli. Überall Sommerblumen und ich musste mich ermahnen, das mit dem Blüten sammeln jetzt zu lassen.

Auf meinen Streifzügen jage ich die Blumen nur noch für Fotos.

Verglichen mit anderen Teilen Deutschlands, geht es uns in Berlin sehr gut. Es regnet zwar, aber nicht so viel. Wir dürfen auch Sonnentage habe. Die Natur freut sich über diese Abwechslung ... die Roßkastanie vor dem Haus hat noch schön grüne Blätter.

 

"Gearbeitet" wird natürlich auch.

Dieses Stickbild ist bisher eins meiner Favoriten. Inzwischen ist es fertig und ich mag es wirklich sehr.

 

Lana Grossa hat in diesem Büchlein ein tolles Tuch veröffentlicht. Loops hat netterweise das Buch bestellt.. die Wolle von olann habe ich bei Yarnover gefunden. olann ist ganz toll... nicht nur, dass sie Wolle selber färbt, nein! Sie hat sich jetzt auch eine eigene Spinnerei aufgebaut.

Super spannend und einiges ist zu sehen auf Instagram : @olannmills.

 

Letzte Woche gab es auch einige Themen, die ich mit viel Begeisterung vor mich her geschoben habe. In dieser Begeisterung habe ich mein Schlafzimmer endlich aufgeräumt und ordentlich ausgemistet.

Als das alles einigermaßen fertig war, habe ich meine Wollsammlung neu inventarisiert. Die alte Liste hatte ich mir leider zerschossen und sie war nicht wieder herzustellen. Bei der Gelegenheit und noch immer in der Aufschieberitis Begeisterung, habe ich auch hier alles neu sortiert. Heimlich hatte ich die Hoffnung, auf zwei oder drei Kisten weniger zu kommen. Doch bis auf eine ganz dicke Wolle, konnte ich mich von nichts trennen.

Für Granny's geht ja fast alles... hüstel ..

 

Im Dezember darf ich wieder am Weihnachtsmarkt in der Brotfabrik dabei sein. Ich freue mich wirklich sehr. Dieses Jahr wird Mokita viel mehr sticken. Es wird gestickte Karten geben und Bilder mit schönen flammenden heiligen Herzen. Oft kommen mir dann noch viele weitere Ideen und zum Glück ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin.

 

Nicht weit von meinem Zuhause gibt es einen kleinen Park in dem Eichhörnchen leben. Sie sind super süß und lassen sich füttern. Das ist immer ein sehr schöner Tagesausklang. Natürlich haben sie alle auch Namen. Das hier auf der Bank ist Atze van Poppel. Dann gibt es noch Linke Hand des Teufels - nach einem Bud Spencer Film.

Manchmal gibt es auch ein Schockoladen Eis... aber nicht für die kleinen Nager.

 

Es gibt auch Neuigkeiten. Ich habe ein Jobangebot. Office Coordinator. Ich sollte mich sehr darüber freuen, doch dieses Lotterleben jetzt aufgeben zu müssen, fällt mich sehr schwer. Auch schwingt noch viel Angst aus meiner BurnOut Zeit mit. Sicher ist, die Besuche bei den van Poppels werden auch jeden Arbeitstag versüßen.